Frauen in ihren „Fünfzigern“: ein gutes Alter!

Frauen ab einem gewissen Alter können das Leben mit all ihrer Reife genießen – und trotzdem jugendlich sein

Oft sind Frauen bedrückt, wenn sie ihren fünfzigsten Geburtstag feiern, die Fünf scheint eine magische Zahl zu sein, die mit Alter in Verbindung gebracht wird. Doch dies ist nur im Kopf, denn Frauen ab 50 haben den Vorteil, ihre Lebenserfahrung mit ihrer Jugendlichkeit zu einer perfekten Kombination zu machen, um das Leben zu genießen!

Frauen mit Midlife-Crisis?



Unsere Gesellschaft schreibt uns ja schon fast vor, dass Frauen in ihren Fünfzigern in die „Midlife-Crisis“ gelangen, ihr Leben in Frage stellen und unter ihrem fortgeschrittenen Alter leiden sollen.

Aber warum sollten sie das? Sind Frauen über 50 grundsätzlich grübelnde, der Jugend nachtrauernde Personen? Warum erwartet man, dass „frau“ sich und ihr bisheriges Leben in Frage stellt, nur weil das Alter fortschreitet oder die Frau in die Wechseljahre kommt?

Eins sollte klar sein: Frauen können ihr Leben immer und in jeder Lebensphase voll genießen, wenn sie selbst den Grundstein dafür legen und immer zu sich selbst und dem von ihnen selbst bestimmten und gewählten Lebensweg stehen.

Viele Frauen sehen die Fünfzig als den Beginn des Alters, aber sie übersehen dabei, dass ihr Enthusiasmus, ihre Lebensfreude, ihre Jugendlichkeit nicht abnimmt, sondern nur reicher wird an Lebenserfahrung, die dem Ganzen die richtige Würze verleiht, um das Leben noch mehr zu genießen.



Die 50 sind die neuen 25



Mit 25 Jahren, so denkt man, steht man in der Blüte seines Lebens, hat schon eine gewisse Lebenserfahrung gesammelt und noch die Jugend bewahrt.

Doch mit unserer Gesellschaft verändern sich auch die Ansichten, sodass viele Frauen mit Fünfzig sich auch dann noch fühlen, als seien sie immer noch 25 Jahre alt, voll Energie, voll Lebensfreude, den Kopf voll verrückter Ideen, die sich lohnen, gelebt zu werden, als sei man tatsächlich erst halb so alt!

Doch dies mit einem entscheidenden Unterschied: als Fünfzigjährige kann man auf 25 Jahre mehr Leben zurückblicken. Ein Leben, in dem man viel erlebt hat, viel gelernt hat und gereift ist.

Dazu die Erkenntnis, dass eine Frau auch mit 50 genauso schön strahlen kann wie Frauen mit 25 – denn Frauen ab einem gewissen Alter wissen, dass das Sprichwort „wahre Schönheit kommt von innen“ nicht bloß eine Floskel des Trostes ist.



Hormonelles Doppel-Chaos



Noch etwas hat sich verändert, was Frauen in ihren Fünfzigern andere Dinge erleben lässt als früher: Dadurch, dass Frauen heute immer später schwanger und somit zu Müttern werden, erleben viele Familien ein doppeltes Hormonchaos unter einem Dach.

Die Mütter, Frauen über 50, kommen in die Wechseljahre, während ihre Kinder in die Pubertät gelangen. Beides Phasen im Leben eines Menschen, im dem unsere Hormone ein Spiel mit uns treiben und Stimmungsschwankungen zum Alltag gehören.

Dieser Punkt erschwert das Zusammenleben vieler Familien und das Leben solcher Frauen, die durch ihre verhältnismäßig jungen Kinder gefordert werden – in einer Lebensphase, in der sie selbst von ihrem Körper gefordert werden.

Es fällt schwer, auf sich selbst zu achten, wenn das pubertierende Kind gerade alle Kraft und Energie raubt, von der man einen Teil für sich selbst dringend bräuchte…

Mit fünfzig werden Zweifel zu Gewissheiten



Viele Frauen packen mit 50 ihr Leben neu an. Viele, die lange an ihrem Leben, ihrer Beziehung oder Ehe gezweifelt haben, fangen neu an, starten mit ihrem Leben durch und stehen vor einem Neuanfang, bei dem alles für den „zweiten“ Teil ihres Lebens neu geordnet wird.

Viele Frauen schaffen es erst mit 50, Entscheidungen für ihr Leben zu treffen, die sie schon lange spüren, aber nicht wirklich treffen konnten: Eine Trennung, Scheidung, Umzug, ein neuer Job,… Das Gefühl von „jetzt oder nie“ oder „wenn nicht jetzt, wann dann?“ gibt ihnen Kraft, endlich die Dinge zu tun, für die ihnen die Jahre zuvor der Mut gefehlt hat.

In diesem Fall scheint die Fünfzig wie ein Motivationsfaktor zu wirken, solche Dinge endlich anzupacken, Probleme endlich zu lösen, das Leben endlich neu zu ordnen und so zu gestalten, dass es dem entspricht, was man sich schon lange erträumt hat.



Entdecke dich selbst neu



Mit 50 hast du einen reichen Schatz an Lebenserfahrung, den du nutzen solltest, um dich und dein Leben neu zu ordnen.

Beginne endlich mit Projekten und Plänen, die du schon lange einmal verwirklichen wolltest! Mit 50 ist dein Selbstbewusstsein stark genug, um zu dem, was du tust – und seien es auch noch so verrückte Ideen – zu stehen und „dein Ding“ zu machen, weil du es für richtig hältst.

Es ist dir egal, was „man“ darüber denkt, denn du vertraust in dich und darin, dass dir das, was du tust, gut tut. Denke bei allem, was du tust, egal wie alt du wirklich bist, daran: der beste Moment, etwas zu tun ist immer jetzt, niemals morgen!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um glücklich zu sein, deine Träume zu verwirklichen und dein Leben zu leben!

Auch, wenn man dich mit 50 vielleicht „reif“ nennt, so denke daran: eine reife Frucht ist süß und verlockend, eine unreife Frucht dagegen sauer…