Vorteile von Wasser auf nüchternen Magen

Wasser ist eines der wichtigsten Elemente unseres Organismus. Schätzungsweise besteht unser Körper zu 55 bis 78% (je nach Körpergröße) aus Wasser.

Viele Menschen ignorieren jedoch, wie wichtig diese kostbare Flüssigkeit für unsere Gesundheit ist. Oft werden andere Getränke bevorzugt, die dem Körper schaden.

Doch die heilende Wirkung des Wasser bringt viele Vorteile und hilft vorsorgend und behandelnd bei verschiedenen Beschwerden.

Trinkst du gleich nach dem Aufstehen ein Glas Wasser auf nüchternen Magen? Diese einfache Gewohnheit kan „Wunder“ für den Körper und die Gesundheit wirken. Anschließend erfährst du mehr darüber.

Verbessert die Gehirnaktivität





Der Konsum von Wasser ist die beste Art, den Körper mit Flüssigkeit u versorgen und seine Funktionen zu unterstützen.

Das Gehirn ist für reichlich Wasser besonders dankbar, da die Gehirnzellen so mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden können und damit die Aufmerksamkeit gefördert wird.

Gesunde Nieren



Die Nieren benötigen ebenfalls viel Wasser, damit sie unter optimalen Bedingungen arbeiten und so die Abfallstoffe des Körpers über den Urin ausscheiden können.

Wasser auf nüchternen Magen unterstützt die Nieren bei ihrer Arbeit, vor allem wenn wir wissen, dass sie übermäßig beansprucht werden.

Gute Verdauung





Schon ein Glas Wasser auf nüchternen Magen kann Probleme im Magen-Darm-Trakt, wie zum Beispiel Verstopfung verbessern.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, um die Aufnahme der Nährstoffe und den Transport in die Zellen zu verbessern.

Entgiftung



Im Organismus werden täglich große Mengen von Abfallstoffen angesammelt, die verschiedene chronische Krankheiten hervorrufen können, wenn sie nicht ausgeleitet werden.

Beim Konsum von Wasser auf nüchternen Magen wird der Eliminationsprozess der Schadstoffe unterstützt, der Körper kann gereinigt und der Stoffwechsel beschleunigt werden.

Gesunde Haut



Die ersten Anzeichen für eine Austrocknung sind an der Haut zu erkennen, die ihren Glanz verliert und trocken wird.

Der tägliche Konsum von Wasser auf nüchternen Magen garantiert eine gesunde, elastische und straffe Haut.

Abnehmen





Wasser ist zwar kein natürlicher „Fettverbrenner“, jedoch beim Abnehmen trotzdem sehr wichtig.

Wasser auf nüchternen Magen wirkt sättigend und hilft deswegen am Rest des Tages, die Kalorienzufuhr einfacher zu kontrollieren.

Schützt Muskeln und Gelenke



Wasser auf nüchternen Magen hilft die Muskeln und Gelenke „zu schmieren“, so können sie ohne Probleme täglich bei allen Aktivitäten einwandfrei funktionieren.

Mehr Energie



Am Morgen kann es vorkommen, dass es dem Körper an Wasser mangelt. Wenn nicht genug Flüssigkeit aufgenommen wird, bekommen die Zellen nicht genug Sauerstoff, davon können sowohl die Muskeln als auch das Gehirn betroffen sein.

Wenn du Wasser auf nüchternen Magen trinkst, wird der Transport von Sauerstoff verbessert, was für neue physische und geistige Energie sorgt.

Wie nehme ich das Wasser am frühen Morgen zu mir?





Du solltest mit dem Wassertrinken langsam anfangen, damit sich der Körper daran gewöhnen kann. Es empfiehlt sich, mit ein bis zwei Gläsern anzufangen und die Einnahme bis zu 4 Gläsern vor dem Frühstück zu steigern.

Danach solltest du für 30 bis 45 Minuten nichts essen und trinken.

Trinke das Wasser langsam, um negative Auswirkungen zu vermeiden.

Während des Tages solltest du ebenfalls Wasser trinken, um die Wirkung zu potenzieren. Aber Vorsicht: Auch zu viel Wasser ist nicht ratsam, da damit u.a. die Nieren zu stark belastet werden könnten.